Site Tools


New release available: 2022-07-31 "Igor". upgrade now! [52.2] (what's this?)
New release candidate 2 available: rc2022-06-26 "Igor". upgrade now! [52.1] (what's this?)
New release candidate available: 2022-06-26 "Igor". upgrade now! [52] (what's this?)
onny:notizen:uni

Hausarbeit

  • Einleitung
    • Auch Nennung grundlegende Literatur, auf die man sich bezieht
    • Wenn Nennung “Literatur zeitgenössischer Geschichtsschreiber” dann benennen
    • Ggf. deutlich machen, dass nur ein Ausschnitt herangenommen wurde, unvollständig
  • Wenn Einführung Begriff wie “Heiligenvita” dann Verweis auf allgemeine Literatur Thema Heiligenvita
  • Mediävistische Hausarbeit: Literaturhistorische Quellen sollten Schwerpunkt sein, nicht historische
  • Wenn Fußnote “es wird in der Forschung angenommen dass”, dann immer die neuste Forschungsliteratur bevorzugen
  • Hausarbeit Mediävistik
    • Ebernand Stil Aufbau Spannungsbogen → Vergleich (Motive, Aufbau) (allgemeiner) Legendenliteratur
    • Fehlende Analyse narrativer Techniken
    • Fehlt: Vergleiche narrative Konstituenten legendarischen Erzählens
  • Viel viel Literatur
  • Zahlen bis 12 ausschreiben (danach werden sie zu sperrig: Dreizehn)
  • Einführung Wachbegriffe nicht kontextlos und ohne weitere Ausführung
  • Zusammenhanglose Infos ggf. als Anmerkung in die Fußnote
  • Kenntlich machen, wenn Themenbereiche vorleigen, aber nicht weiter ausgeführt werden: “Die Methode der Bildnarrativierung verwendete Hoffmann auch in …”
  • Kommasetzung
  • Fußnote nicht zu ungenau anwenden (großer Seitenumfang, längerer Abschnitt in Ausarbeitung)
  • Kein “Aufsatz” sondern wissenschaftliche Hausarbeit
  • Zwischentext zwischen Haupt- und Unterkapitel
  • Klären was notwendig: Nah am Primärtext oder nah an der Forschungsliteratur?

Recherche

Zitieren, Literaturverzeichnis

Allgemein

  • Fußnote nach Satzzeichen: Bla.^1

DVD

Works & Process - Tadashi Kawamata. Paris: Gilles Coudert, 2005. DVD.

Aufsatz in Zeitschrift

Geipel, Kaye: „Provisorisch aufgeräumt. Kuppel von Tadashi Kawamata in der Salpêtrière“. In:Bauwelt 4/1998, Berlin 1998, S. 172-173.
Geipel 1998, S. 173.
ebd. , S. 173.

Aufsatz in Zeitung

Breerette, Genevieve: „Tadashi Kawamata, à propos de chaises“. In: Le Monde (1998), Nr.06.09.1998

Ausatz in Sammelbänden

Voigt, Kirsten, „Lesarten. Zur Ideo-Diversität und Affekt-Resonanzder gelesenen Landschaft“, in: Unter freiem Himmel. Landschaft sehen, lesen, hören, hg. oderhrsg. vonKirsten Voigt und Pia Müller-Tamm, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Bielefeld 2017, S.374-

Kurztitel: Voigt 2017

Internet-Quelle

Tittel, Cornelius: „Ai Weiwei entzaubert sich mit seiner Kunst-Show“, in: WELT: https://www.welt.de/kultur/kunst-und-architektur/article126500975/Ai-Weiwei-entzaubert-sich-mit-seiner-Kunst-Show.html [11.06.2020]

Monographie

1 Vgl. Zimmer, Robert: Burke zur Einführung. Hamburg 1995, S. 23-28.
2 Vgl. Zimmer 1995, S. 39.
3 Vgl. ebd., S. 40

Sammelband

Brassat, Wolfgang, Kohle, Hubertus Hg., Methoden-Reader Kunstgeschichte. Textezur Methodik und Geschichte der Kunstwissenschaft, Köln 2003
Brassat, Kohle 2003

Ausstellungs-Katalog

Unter freiem Himmel. Landschaft sehen, lesen, hören, hg. von Kirsten Voigt und Pia Müller-Tamm, Ausst.-Kat. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Bielefeld 2017
Ausst.-Kat. Unter freiem Himmel 2017

Internetquelle

Jehle, Oliver, „A Republic of Taste? Johan Zoffany und die Antikensammlung Charles Town-leys“, in: Kunstgeschichte. Open Peer Reviewed Journal: http://www.kunstgeschichte-ejour-nal.net/301/2/Diskursorte.Charles_Townleys_Library.pdf [04.10.2017]
onny/notizen/uni.txt · Last modified: 2021/10/31 10:42 by 127.0.0.1